Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
 Universitätsmedizin Leipzig

Allergologie

Arzt: Frau Dr. Wagner, Herr H. Mehlhorn
Terminvergabe 0341 / 97-21721 von 8.00 - 15.00 Uhr
Sprechzeiten Montag & Dienstag: 08:00 - 15:00 Uhr

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir freuen uns über Ihr Interesse an der Allergiesprechstunde der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde.

In unserer Sprechstunde bieten wir schwerpunktmäßig die Diagnostik und Therapie folgender Krankheitsbilder an:

  • allergische Rhinokonjunktivitis (Heuschnupfen)
  • Anaphylaxien (allergischer Schock)
  • Insektengiftallergien
  • ASS-Intoleranz-Syndrom/Morbus Samter-Widal
  • chronische Rhinosinusitis
  • Angioödeme


Ihr Team der HNO-Allergologie besteht aus folgenden Mitarbeitern:

Ärztliche Leitung
Dr. med. Franziska Wagner
                                                                                              

Ärzte in Weiterbildung
Holger Mehlhorn

Verantwortliches Pflegepersonal
Sr. Jana Büttner (Leiterin der Ambulanz)
Sr. Petra

Wagner
Dr. med. Franziska Wagner 

Ihr Termin bei uns

Für einen Termin in unserer Allergiesprechstunde bitten wir um telefonische Anmeldung. Geben Sie hierbei den Grund ihrer Vorstellung an, damit wir die ersten diagnostischen Maßnahmen besser für Sie planen können. Unsere Mitarbeiter werden sich bemühen, Ihnen einen zeitnahen Termin zu geben.

Wünschenswert wäre eine Überweisung vom niedergelassenen HNO-Arzt/Allergologen.

Bitte bringen Sie folgende Befunde zu Ihrer Vorstellung mit, sofern Sie Ihnen vorliegen:

  • Name und Adresse des überweisenden Arztes
  • Liste aller aktuell eingenommener Medikamente
  • Befunde von bisher erfolgter Diagnostik und Therapie Ihrer Erkrankung
  • Röntgen-/CT-Befunde und Bilder soweit erfolgt

Im Anschluss an Ihren ersten Besuch in unserer Allergie- Sprechstunde wird ggf. eine Wiedervorstellung zur weiterführenden ambulanten Diagnostik (z.B. nasale Provokation) bzw. stationären Diagnostik (z.B. orale ASS-Provokation, Insektenstichprovokation) oder Therapie (z.B. spezifische Immuntherapie auf Insektengiftallergien) notwendig sein.

Bei Fragen hierzu steht Ihnen Ihr HNO-Allergieteam gern zur Verfügung.

 
Letzte Änderung: 25.10.2016, 18:09 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde