Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
 Universitätsmedizin Leipzig

Aktuelle klinische Studien

Ansprechpartner: Frau Vogel
Telefon: 0341 / 97-25052
E-Mail: kathrin.vogel@medizin.uni-leipzig.de

Kopf-Hals-Tumoren
Supportivtherapie
Weitere Indikationen
In Vorbereitung

Kopf-Hals-Tumoren

Primärtherapie

  • SUPRATOL-Studie

Indikation: Supraglottisches Larynxkarzinom

Multizentrische Versorgungsstudie zur funktionellen Evaluation der transoralen Lasermikrochirurgie (TLM) des supraglottischen Larynxkarzinoms

  • PHONAX-Studie

Indikation: Larynx- /Hypopharynxkarzinom

Randomisierte monozentrische, prospektive Studie zum Vergleich der Stimmprothese Phonax® und Provox II® bei histologisch gesichertes, primär resektables Larynx- /Hypopharynxkarzinom mit geplanter totaler Laryngektomie

  • Gliknik-Studie

Indikation: Mundhöhlenkarzinom

Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Prüfung der Phase II zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von GL-0817 (plus Cyclophosphamid) zur Rezidivprävention bei HLA-A2+ -Patienten mit Hochrisiko Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle

Erstlinientherapie bei Rezidiv

  • TPExtreme-Studie

Indikation: rezidivierte oder metastasierte Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Randomisierte kontrollierte Studie zur Beurteilung von Cisplatin plus Cetuximab in Kombination entweder mit Docetaxel (TPEx) oder 5FU (Extreme) als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasierendem oder rezidivierendem Plattenepithelkarzinom des Kopf-Hals-Bereiches

  • BMS- STUDIE

Indikation: rezidivierte oder metastasierte Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine open Label, randomisierte, zweiarmige  Phase III Studie über Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab im Vergleich zur Standardtherapie (Extreme Regimen (Cetuximab + Cisplatin/ Carboplatin + Fluorouracil)) als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasierendem oder rezidivierendem Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Bereiches

Supportivtherapie

TRANSCAN- Studie

Indikation: aktuell geheilte Plattenepithelkarzinome der Kopf- Hals- Region (Stadium III/IV)

Eine randomisierte Phase II Studie zur Rezidivprophylaxe des Plattenepithelkarzinoms im Kopf –Hals- Bereiches, nach abgeschlossener adjuvanter Therapie, mittels diätetischer Intervention

Weitere Indikationen

  • OTONOMY- Studie

Indikation: einseitiger Morbus Menière

Eine prospektive, randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte, multizentrische Phase III-Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von OTO-104 verabreicht als intratympanische Einzelinjektion bei Patienten mit einseitigem Morbus Menière.

  • HODOKORT- Studie

Indikation: akuter sensorineuraler Höverlust (Hörsturz)

Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit der HOchDOsis-GlukoKORTikoid-Therapie beim akuten, idiopathischen, sensorineuralen Hörverlust (HODOKORT)

In Vorbereitung: (Voraussichtlicher Beginn 2017)

  • EORTC

Indikation: rezidivierte oder metastasierte Speicheldrüsenkarzinome

Eine randomisierte Phase-II-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit einer Chemotherapie (CT) gegenüber einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Patienten mit einem Wiederauftreten und/oder Metastasen eines Speicheldrüsenkrebses (SGCs), welcher Androgen-Rezeptoren (AR) aufweist.

 
Letzte Änderung: 14.07.2017, 15:00 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde