Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
 Universitätsmedizin Leipzig

Patienteninformationen

„Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ob Ärzte, Pflege oder Admininstration, stehen im Dienst Ihrer Gesundheit und fühlen sich der Medizin auf höchstem universitärem Niveau in einer menschlichen und vertrauensvollen Atmosphäre verbunden."

Die Leipziger Universitäts-HNO-Klinik hat sich in den letzten Jahren zu einem weit überregionalen Zentrum moderner Hals-Nasen-Ohrenheilkunde entwickelt. Die Klinik ist seit 2006 in den Gebäuden des Departments für Kopf- und Zahnmedizin des Universitätsklinikums untergebracht und wurde baulich 2010 im stationären Bereich erweitert und zu einem patientenfreundlichen bzw. serviceorientierten Krankenhaus weiterentwickelt. Um Ihrem persönlichen Problem individuell und mit der gebotenen Tiefgründigkeit gerecht zu werden, bieten wir Ihnen ein Spektrum an Spezialsprechstunden, das im Folgenden vorgestellt werden soll.

In unserer Klinik werden innerhalb des 2012 gegründeten Universitären Krebszentrums Leipzig (UCCL) und im Verbund mit dem Tumorzentrum am Universitätsklinikum Leipzig Krebserkrankungen bzw. Geschwulstleiden im Kopf- und Halsbereich auf höchstem Niveau behandelt und nachgesorgt. Ein Schwerpunkt der heutigen Tumorbehandlung liegt auf organerhaltenden Verfahren, bei denen neben dem Laser und grazilen operativen Rekonstruktionsverfahren auch hoch präzise Strahlen- und ggf. Chemotherapie zur Anwendung kommen. Prof. Dietz ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Onkologie der Deutschen HNO-Gesellschaft, Stellvertretender Sprecher der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Tumoren der Deutschen Krebsgesellschaft (IAG-KHT der DKG), Initiator der bundesweit größten Kehlkopf-Organerhaltungsstudie (DeLOS-II), Mitglied der Europäischen EORTC-Kopf-Hals-Gruppe und steht daher für hoch innovative, interdisziplinäre und nach weltweit neusten Kriterien angewandte Tumortherapie im Kopf-Hals-Bereich.

Weiterhin hat sich die diversifizierte Diagnostik und Therapie von Stimm- und Sprachstörungen durch die hohe Expertise und bundesweit anerkannte Arbeit von Herrn Prof. Fuchs zu einem hoch frequentierten Spezialbereich entwickelt, der heute in einer Sektion innerhalb der Klinik betrieben wird. Durch moderne Methoden der Audiometrie und Otoneurologie, sowie verbesserte Operationstechniken hat sich die konservative und operative Therapie von Ohrerkrankungen deutlich verbessert. Im Jahre 2010 wurde an der Klinik ein Cochlea Implantations-Zentrum (CIZL) gegründet und wird bei steigender Nachfrage dieses Jahr mehr als 50 Patienten mit dem segensreichen CI versorgen. Das CIZL wird unter Leitung von Prof. Fuchs von einem hoch kompetenten interdisziplinären Team betreut. Die operative Implantation der CI´swird von Prof. Dietz und Oberarzt Dr. Hofer durchgeführt.

Durch die hohe Kompetenz von Oberärztin Frau Prof. Wiegand und Herrn Dr. Pirlich ist es gelungen, in den letzten Jahren einen Speicheldrüsenschwerpunkt an der Klinik zu etablieren. Neben entzündlichen Veränderungen der Drüsen werden Steinleiden und Geschwülste nach neusten Verfahren behandelt. Beispielsweise hat sich die Nasennebenhöhlenchirurgie durch Endoskopietechniken und computerunterstützte Navigationsysteme, aber auch die Ohr- und Speicheldrüsenchirurgie zu einer heute sehr gut verträglichen und nahezu schmerzfreien Therapie entwickelt. Durch schonende Operationsverfahren werden heute viele Behandlungen mit nur kurzen Liegezeiten bis hin zur ambulanten Operation möglich.

„Wir sind im Einklang mit unserer Fachgesellschaft davon überzeugt, dass kurze und pflegeintensive stationäre Aufenthalte nach vielen HNO-Operationen (Liegezeit in unserer Klinik im Bundesvergleich um 1 Tag kürzer) wegen des hohen Blutungsrisikos und der besonderen Risiken der oberen Atemwege trotz modernster Technik sehr viel sinnvoller und sicherer als rein ambulante Angebote anzusehen sind. Dennoch bieten wir in vertretbaren Fällen ein breites Spektrum ambulanter Operationen an. Eine Operation im Kopfbereich ist immer etwas Besonderes - lassen Sie sich von uns beraten!"

Schließlich hat sich die Klinik zu einem Zentrum für ästhetische Nasenchirugie (Rhinoplastik) entwickelt. Prof. Dietz ist auf diesem Gebiet seit vielen Jahren ausgewiesen und bietet zusätzlich seit 2012 eine Sprechstunde bzw. ein Therapieangebot in der renommierten LANUWA-Klinik in Leipzig an.

Im Folgenden stellen wir Ihnen unser gesamtes konservatives und operatives Leistungsspektrum, die Spezialsprechstunden und die zentrale Information/Terminvergabe vor. Wir freuen uns auf Sie!

 
Letzte Änderung: 25.10.2016, 13:17 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde