Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
 Universitätsmedizin Leipzig

POL - problemorientiertes Lernen

Problemorientiertes Lernen ist ein relativ neues Angebot an Lehrveranstaltungen der medizinischen Fakultät, bei dem die Studenten im Gegensatz zum Frontalunterricht (Vorlesungen, Seminare) eigenständig und in kleinen Gruppen mit durchschnittlich 7-10 Studenten klinische Fälle erarbeiten und dabei von einem speziell ausgebildeten Tutor begleitet werden. Das besondere beim POL ist die Interdisziplinarität der Fälle, die sich auch in den zusätzlichen Vorlesungen und Praktika widerspiegelt.

Derzeit werden im Verlauf des Studiums 3 POL-Lurse angeboten:

  • POL 1: Notfallmedizin incl. ALTS-Kurs
  • POL 2: Infektologie
  • POL 3: Der alte Mensch

An allen drei Kursen incl. am ALTS-Kurs beteiligt sich die HNO-Heilkunde und die Phoniatrie mit fachspezifischen Beiträgen:

  • Bereitstellung von Tutoren
  • Vorlesungen
  • Kurs Kanülen- und Tracheostoma-Management beim ALTS-Kurs

Als Tutoren wirken aus unserer Klinik mit:

  • Prof. Dr. med. Michael Fuchs
  • OA Dr. Andreas Boehm
  • OA Dr. Christian Mozet
  • OA Dr. Wolfram Aust
  • Dr. Mathias Hofer

Zusätzlich ist Prof. Dr. med. Fuchs Mitglied des Ausbildungsteams der medizinischen Fakultät.

 
Letzte Änderung: 21.04.2015, 12:03 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde